Anleihen

Am Finanzmarkt wird eine Vielzahl von Anleihen angeboten. Jede von ihnen bietet andere Zinsmöglichkeiten, unterschiedliche Risiken, Rechte oder Laufzeiten. So hat beispielsweise bei einer Wandelanleihe der Gläubiger das Recht, seine Anleihe in Aktien zu tauschen, die vom Emittenten herausgegeben werden. Dabei sind sowohl die Anzahl wie auch der Zeitpunkt des Aktientauschs durch die Emission festgelegt. Es handelt sich hier technisch um eine variabel oder fest verzinste Anleihe mit der Verknüpfung einer Call-Option. Bei Aktienanleihen verfügt der Emittent über das Recht, anstelle des Nennwertes bei Fälligkeit eine zur Emission vereinbarte Anzahl der Aktien des Emittenten herauszugeben. Zusätzlich zu den Zinsen beinhalten die Coupons auch ein Entgelt für die Risikoübernahme des Stillhalters eine Put-Option.

Vielfalt bei der Geldanlage

Anleihen, die ein Kündigungsrecht des Gläubigers oder Emittenten beinhalten, nennt man kündbare Anleihen oder lenders option bzw. borrowers option. Das bedeutet, dass der Emittent nach einer Frist das Recht besitzt, den Coupon nach seiner Wahl festzusetzen und dem Inhaber daraufhin das Recht zusteht, zu kündigen. Besondere Merkmale sind somit der Rückzahlungskurs, der Emissionskurs, die Laufzeit und der Coupon. Zusätzlich gibt es noch den Multiplier Bunny Bond, bei dem der Inhaber der Anleihe das Recht zusteht, zwischen einer Anleihe gleicher Ausstattung mit einem Nennwert in Höhe des Coupons oder einer Couponzahlung zu wählen. Ist das aktuelle Zinsniveau höher als der Coupon, wird man sich in der Regel den Coupon auszahlen lassen. Eine Anleihe des gleichen Typs, zum Nennwert gekauft, bietet im umgekehrten Fall natürlich eine höhere Rendite. Auf diese Weise erfolgt gegenüber dem Risiko der Wiederanlage eine Absicherung. Doppelwährungsanleihen bieten die Couponzahlungen nicht in der Währung der Rückzahlung, sondern in einer anderen Währung an und bei Losanleihen ist die Höhe der Rückzahlung oder Zinszahlung von der Auslosung abhängig.

Deutschland ist konkursunfähig

Staatsanleihen, beispielsweise Bundesanleihen sind nicht besicherte Anleihen, da öffentliche Haushalte in Deutschland nicht konkursfähig sind. Es wird davon ausgegangen, dass der Staat, zumindest theoretisch, durch Änderungen bei der Steuergesetzgebung, jederzeit die Mittel zur Verfügung stellen kann, die er zur Schuldentilgung benötigt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER