Temperatur

Gold- und Silbermünzen sind nicht nur als Sammlerstücke zu sehen, sondern können auch einem Anlagezweck dienen.

Doch Wertsteigerungen oder der Werterhalt ist nur mit der richtigen Aufbewahrung möglich. Eine gute Aufbewahrung schützt vor Diebstahl und sollte die Münzen gleichzeitig vor Kratzern, Beschädigungen und Umwelteinflüsse absichern.

Äußere Einflüsse ausschließen

Beschädigte oder angegriffene Münzen verlieren schnell an Wert. Zu beobachten ist dies oft bei Silbermünzen. Bei hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit laufen diese schnell an und bilden eine Patina.

Die Schicht ist nur sehr schwer wieder zu entfernen, ohne dabei die Münze zu beschädigen. Schon kleinste Beläge oder Beschädigungen können einen Wertverlust von bis zu 40 Prozent erreichen.

Als Besitzer sollte man von der Wertsteigerung der Edelmetalle profitieren und seine Münzen fachgerecht lagern.

Sammlermünzen und ähnliche Modelle sind vor Beschädigungen zu schützen, um einen möglichen Verkauf nicht zu mindern. Bestenfalls bietet sich dafür ein Tresor oder ein Bankschließfach an.

Für die Lagerung zu Hause kommen Münz-Kassetten oder spezielle Münzalben zum Einsatz. Die Kassetten sind in der Regel mit Samt ausgekleidet und nehmen die Münzen optimal ohne Beschädigung auf. Auch aneinander reibende Münzen verlieren schnell an Wert.

Welche Rolle spielt die Temperatur?

Stellt sich abschließend die Frage, bei welcher Temperatur sollten die Münzen lagern? Eine Grundregel für die richtige Temperatur gibt es allerdings nicht. Damit die Münzen keine Patina bilden, sollte man bei der Lagerung für eine konstante, eher kühlere Temperatur sorgen.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER