Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Euro-Münzen: Die Vielfalt Europas

Die Euro-Münzen innerhalb der europäischen Staaten bieten mit ihrer unglaublichen Auswahl ein äußerst spannendes Sammelgebiet. Seit dem 1. Januar 2002 bilden die Euro-Münzen die einheitliche Währung der Europäischen Union. Neben den Euro-Gedenkmünzen aus Deutschland sind besonders auch die Kursmünzensätze der Kleinstaaten der EU, wie Monaco, San Marino, Andorra, Vatikan oder auch Belgien, für Münzsammler interessant.

Übersicht der Euro-Münzen

Für Münzsammler besitzen die Euro-Münzen viele verschiedene Facetten, da neben den gängigen Kursmünzensätzen unzählige Gedenkmünzen zu historischen Ereignissen, Bauten und Persönlichkeiten existieren. Seit 2004 nutzen die Mitgliedsstaaten Europas die 2-Euro-Münzen, um individuelle Motive nachhaltig auf Geldstücke zu prägen. Entsprechend groß ist mittlerweile das Sammelgebiet, so dass Münzsammler häufig auf Münzshops zurückgreifen, um unberührte 2-Euro-Gedenkmünzen zur Vervollständigung ihrer Münzsammlung zu kaufen. Bei den 2-Euro-Gedenkmünzen Deutschlands sind insbesondere die Ländermünzen relevant, welche jedem Bundesland gewidmet werden. Zusätzlich war z.B. die 2-Euro-Münze zu Ehren von Helmut Schmidt besonders begehrt, die 2018 verausgabt wurde. In der Regel legen Sammler einen Fokus auf Münzen spezieller Länder oder Serien. Zu den begehrtesten Ländern zählen üblicherweise die, deren Münzen in besonders geringer Auflage geprägt werden. Gängige Beispiele hierfür sind die Euromünzen von Monaco, Belgien, Vatikanstadt, Malta oder auch San Marino. Hier bilden bereits die Kursmünzensätze begehrte Sammlerobjekte, deren Nominal häufig nur einen Bruchteil des tatsächlichen Sammlerwerts darstellen. Alle Euro-Münzen charakterisiert eine gemeinsame Vorderseite. Diese zeigt bei den 1-, 2- und 5-Cent-Stücken den Wert und die nördliche Hemisphäre der Weltkugel mit dem Mittelmeer im Zentrum. Auf den 10-, 20- und 50-Cent-Münzen sind die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten in Form von einzelnen Puzzle-Teilen abgebildet. Allerdings wurde die Erweiterung der Europäischen Union im Jahre 2004 bei der Prägung der Länder auf den Münzen nicht mehr mit berücksichtigt. Auf den 1- und 2-Euro-Münzen ist neben den obligatorischen zwölf EU-Sternen der gesamte europäische Kontinent unter Einschluss der Staaten, die nicht zur EU gehören, eingeprägt. Im Unterschied zu den Kursmünzen mit geringem Nominal werden die 1- und 2-Euro-Münzen durch einen Kern und einen äußeren Ring gekennzeichnet, die jeweils aus Kupfernickel oder Messing bestehen. Jedes Land, das an der gemeinsamen Währung des Euro beteiligt ist, kann die Rückseiten der Euro-Münzen nach Belieben mit nationalen Symbolen kennzeichnen.

Besondere Sammler- und Gedenkmünzen aus Europa

Zusätzlich ist jedes Land der Europäischen Union dazu berechtigt eigene Sondermünzen (Goldmünzen und Silbermünzen) zu verausgaben. Diese können neben den üblichen Kursmünzen auch als Zahlungsmittel verwendet werden. Innerhalb Deutschlands waren besonders die 10-Euro-Münzen aus Silber begehrt, welche zwischenzeitig von den 20-Euro-Gedenkmünzen abgelöst wurden. Auch Belgien hat besonders herausstechende 10-Euro-Münzen verausgabt, die Begehrlichkeiten bei den Münzsammlern wecken. Trotz der umfassenden Vielfalt an Euro-Münzen der jeweiligen Länder, ist für deutsche Münzsammler weiterhin das deutsche Sammelgebiet besonders relevant. Die 20-Euro-Münzen zu Grimms Märchen waren beispielsweise von besonderem Interesse und konnten mit einer großen Nachfrage überzeugen. Für das Jahr 2019 wird es eine neue deutsche 10-Euro-Münze geben, die bereits jetzt eine hohe Nachfrage hat. Auf genau solche besonderen Gelegenheiten sind Münzsammler gespannt. Allein derartige Silbermünzen in unterschiedlichen Prägequalitäten machen deutsche Euro-Münzen zu einem facettenreichen Sammelgebiet. Ergänzt wird das Spektrum durch einzigartige Materialien, wie dem Polymerring der 5-Euro-Münzen. Auf der Suche nach Euro-Münzen aus Deutschland werden Sie im Onlineshop von BTN Münzen fündig und können Ihre Sammlung vervollständigen oder in ein neues Sammelgebiet eintauchen.

Die Euro-Münzen innerhalb der europäischen Staaten bieten mit ihrer unglaublichen Auswahl ein äußerst spannendes Sammelgebiet. Seit dem 1. Januar 2002 bilden die Euro-Münzen die einheitliche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Euro-Münzen: Die Vielfalt Europas

Die Euro-Münzen innerhalb der europäischen Staaten bieten mit ihrer unglaublichen Auswahl ein äußerst spannendes Sammelgebiet. Seit dem 1. Januar 2002 bilden die Euro-Münzen die einheitliche Währung der Europäischen Union. Neben den Euro-Gedenkmünzen aus Deutschland sind besonders auch die Kursmünzensätze der Kleinstaaten der EU, wie Monaco, San Marino, Andorra, Vatikan oder auch Belgien, für Münzsammler interessant.

Übersicht der Euro-Münzen

Für Münzsammler besitzen die Euro-Münzen viele verschiedene Facetten, da neben den gängigen Kursmünzensätzen unzählige Gedenkmünzen zu historischen Ereignissen, Bauten und Persönlichkeiten existieren. Seit 2004 nutzen die Mitgliedsstaaten Europas die 2-Euro-Münzen, um individuelle Motive nachhaltig auf Geldstücke zu prägen. Entsprechend groß ist mittlerweile das Sammelgebiet, so dass Münzsammler häufig auf Münzshops zurückgreifen, um unberührte 2-Euro-Gedenkmünzen zur Vervollständigung ihrer Münzsammlung zu kaufen. Bei den 2-Euro-Gedenkmünzen Deutschlands sind insbesondere die Ländermünzen relevant, welche jedem Bundesland gewidmet werden. Zusätzlich war z.B. die 2-Euro-Münze zu Ehren von Helmut Schmidt besonders begehrt, die 2018 verausgabt wurde. In der Regel legen Sammler einen Fokus auf Münzen spezieller Länder oder Serien. Zu den begehrtesten Ländern zählen üblicherweise die, deren Münzen in besonders geringer Auflage geprägt werden. Gängige Beispiele hierfür sind die Euromünzen von Monaco, Belgien, Vatikanstadt, Malta oder auch San Marino. Hier bilden bereits die Kursmünzensätze begehrte Sammlerobjekte, deren Nominal häufig nur einen Bruchteil des tatsächlichen Sammlerwerts darstellen. Alle Euro-Münzen charakterisiert eine gemeinsame Vorderseite. Diese zeigt bei den 1-, 2- und 5-Cent-Stücken den Wert und die nördliche Hemisphäre der Weltkugel mit dem Mittelmeer im Zentrum. Auf den 10-, 20- und 50-Cent-Münzen sind die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten in Form von einzelnen Puzzle-Teilen abgebildet. Allerdings wurde die Erweiterung der Europäischen Union im Jahre 2004 bei der Prägung der Länder auf den Münzen nicht mehr mit berücksichtigt. Auf den 1- und 2-Euro-Münzen ist neben den obligatorischen zwölf EU-Sternen der gesamte europäische Kontinent unter Einschluss der Staaten, die nicht zur EU gehören, eingeprägt. Im Unterschied zu den Kursmünzen mit geringem Nominal werden die 1- und 2-Euro-Münzen durch einen Kern und einen äußeren Ring gekennzeichnet, die jeweils aus Kupfernickel oder Messing bestehen. Jedes Land, das an der gemeinsamen Währung des Euro beteiligt ist, kann die Rückseiten der Euro-Münzen nach Belieben mit nationalen Symbolen kennzeichnen.

Besondere Sammler- und Gedenkmünzen aus Europa

Zusätzlich ist jedes Land der Europäischen Union dazu berechtigt eigene Sondermünzen (Goldmünzen und Silbermünzen) zu verausgaben. Diese können neben den üblichen Kursmünzen auch als Zahlungsmittel verwendet werden. Innerhalb Deutschlands waren besonders die 10-Euro-Münzen aus Silber begehrt, welche zwischenzeitig von den 20-Euro-Gedenkmünzen abgelöst wurden. Auch Belgien hat besonders herausstechende 10-Euro-Münzen verausgabt, die Begehrlichkeiten bei den Münzsammlern wecken. Trotz der umfassenden Vielfalt an Euro-Münzen der jeweiligen Länder, ist für deutsche Münzsammler weiterhin das deutsche Sammelgebiet besonders relevant. Die 20-Euro-Münzen zu Grimms Märchen waren beispielsweise von besonderem Interesse und konnten mit einer großen Nachfrage überzeugen. Für das Jahr 2019 wird es eine neue deutsche 10-Euro-Münze geben, die bereits jetzt eine hohe Nachfrage hat. Auf genau solche besonderen Gelegenheiten sind Münzsammler gespannt. Allein derartige Silbermünzen in unterschiedlichen Prägequalitäten machen deutsche Euro-Münzen zu einem facettenreichen Sammelgebiet. Ergänzt wird das Spektrum durch einzigartige Materialien, wie dem Polymerring der 5-Euro-Münzen. Auf der Suche nach Euro-Münzen aus Deutschland werden Sie im Onlineshop von BTN Münzen fündig und können Ihre Sammlung vervollständigen oder in ein neues Sammelgebiet eintauchen.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER