Lettland

Lettland (Latvija) ist seit 2014 in der Euro-Zone und damit dessen jüngstes Mitglied. Das Land gehört zu den baltischen Staaten und wurde ebenso wie Estland und Litauen nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Sowjetunion besetzt. Die lettische Unabhängigkeit wurde vom Parlament im Sommer 1990 erklärt und nach dem Zerfall der Sowjetunion im Jahr 1991 allgemein anerkannt. Der Beitritt Lettlands zur Europäischen Union erfolgte 2004. Lettland hat gut zwei Millionen Einwohner, die Hauptstadt ist Riga.

Der Lats

Nach der Unabhängigkeit Lettlands von der Sowjetunion wurde für eine Übergangszeit von drei Jahren der Russische Rubel durch den Lettischen Rubel ersetzt, ehe der Staat seine historische Währung Lats wiedereinführte. Ein Lats war in einhundert Santīmi unterteilt. Sondermünzen wurden vorzugsweise im Wert von einem Lats und in einer Auflage von lediglich 500.000 Exemplaren geprägt. Des Weiteren gehört die 100-Latu-Goldmünze zu den begehrten lettischen Sammlermünzen. Die lettische Zentralbank (Latvijas Banka) tauscht Münzen und Banknoten der früheren Währung Lats unbegrenzt und kostenlos in Euro um.

Schreibweisen

In Lettland wird der Euro als Eiro geschrieben, da die Buchstabenkombination aus E und U in der lettischen Sprache ungebräuchlich ist. Während Euro auf Lettisch undeklinierbar ist, wird die Unterteilung gebeugt. Dabei ist Cents der Singular, während der Plural im Nominativ Centi und im Genitiv Centu lautet. Sofern keine eine andere Konstruktion erforderlich machende Präposition verwendet wird, steht nach auf einer 0 endenden Zahlworten der Genitiv Plural. Die bislang ausgegebenen lettischen Euro-Münzen wurden in den deutschen Münzstätten Stuttgart und Karlsruhe geprägt. Als erste lettische 2-Euro-Gedenkmünze ist eine Ausgabe zur Ehrung Rigas als Kulturhauptstadt 2014 geplant. Für die Landesseiten der lettischen Euro-Münzen wurden drei Motive gewählt, da jeweils die Münzen mit Werten von 1- bis 50-Cent und 1- beziehungsweise 2-Euro dieselben Motive zieren. Bei diesen handelt es sich um kleine beziehungsweise das große lettische Wappen und um eine allegorische Darstellung des Landes. Sammler finden mit lettischen Münzen bis zur sowjetischen Okkupation und Lats-Münzen ab 1993 sowie dem nur kurzzeitig verwendeten Lettischen Rubel gleich drei abgeschlossene Sammelgebiete vor. Angesichts der geringen Einwohnerzahl und der infolgedessen niedrigen Auflagenhöhe lettischer Euro-Münzen lassen auch diese bei gutem Erhaltungszustand eine nennenswerte Wertsteigerung erwarten.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Ihr Service
Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!

Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
  service@btn-muenzen.de
Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und profitieren Sie von regelmäßigen Aktionen und Gutscheinen.

  • Immer auf dem neuesten Stand
  • Neuigkeiten über unsere Produkte
  • Gutscheine und Aktionen per Mail

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.