Tauchbad

Ein äußerst herausforderndes Thema ist bei vielen Münzensammlern die Reinigung. Es ist nicht empfehlenswert Münzen mit Spezialreiniger von Patina zu befreien, da die Gefahr eines Wertverlustes besteht und dass die Münzen dadurch nicht mehr zu Sammelstücken zählen könnten.

Vor allem bei antiken Münzen oder Medaillen sollte die Reinigung gut überlegt werden.

Schonende Münzreinigung in einem Tauchbad

Sind die edlen Sammlerstücke wirklich schmutzig, sollten sie fachmännisch gereinigt werden. Am besten ist, die Münzen in ein Tauchbad aus Seifen- oder Natronlauge einzulegen und anschließend mit kaltem Wasser abzuspülen.

Nach dem Tauchbad können ein weicher Pinsel oder eine weiche Zahnbürste verwendet werden, um die Münzreinigung abzuschließen.

Danach eignet sich ein fusselfreies Baumwolltuch zum Abtupfen der Sammlerstücke. Hierbei ist wichtig, dass nur abgetupft und keinesfalls gerieben wird.

Ergänzende Reinigung mit Hilfe von Vibrations- oder Ultraschallreinigern

Falls das Tauchbad nicht den erwünschten Erfolg erbracht hat, kann man auch zu einem Vibrations- oder Ultraschallreiniger greifen. Diese Geräte werden auch für die Brillen- und Schmuckreinigung verwendet.

Die Münzreinigung wird manchmal auch kombiniert, indem man ein spezielles Reinigungsbad anwendet und anschließend einen Ultraschallreiniger benutzt. Das ist jedoch eher in Ausnahmefällen üblich und sollte vorher gründlich überdacht oder mit einem Experten abgesprochen werden.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER