Außenwert

Die Wechselkurse selbst sind historisch gewachsen und richten sich heutzutage ganz im Gegensatz zu den Zeiten zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach wirtschaftlichen und politischen Faktoren. Maßgeblich für den Außenwert von Währungen sind neben der wirtschaftlichen Entwicklung besonders gut messbare wirtschaftliche Kenngrößen.

So wird der Euro durch die Inlandsprodukte aller Euroländer gestützt. Händler der großen Banken, die maßgeblich für die Nachfrage und den Umtausch von Fremdwährungen verantwortlich sind, untersuchen regelmäßig diese Leistungskennzahlen. Bricht beispielsweise der Export eines stark exportorientierten Landes ein, und wird die Industrieproduktion damit gedrosselt, spiegelt sich dieser negative Trend meist auch in einer geringeren Nachfrage für die Landeswährung bei den exportierenden Ländern wider.

Risiko Währungsschwankungen

Weitere Faktoren für den Außenhandelswert von Scheinen und Münzen sind aber auch:

  • politische Stabilität,
  • rechtliche Lage für Investoren,
  • Stabilität der Wirtschaftspolitik und
  • allgemeine Verschuldung

der Staaten der Währungsgemeinschaft.

So sorgen immer wieder Kriege und Wirtschaftsflauten für eine komplett neue Bewertung der Kurse. Auch die allgemeine Volatilität (Schwankung) der Kurse sorgt besonders beim Import von Arbeitsleistungen, Teilprodukten oder Fremdbauteilen bei Unternehmen und Banken für eine hohe Sensibilität im In- und Export. Hier lassen sich Preise meist nur über mehrere Jahre festlegen und ein Währungsrisikoausgleich ist gefragt.

Historisch gewachsen

Bei der Einführung einer neuen Währung wurden in der Vergangenheit die Einführungskurse relativ willkürlich berechnet. Oft nach einem großen Krieg, einer wirtschaftlichen Notlage oder Krise wurden in den meisten europäischen Ländern neue Währungen eingeführt.

So entschlossen sich die amerikanischen, britischen und französischen Besatzer in Westdeutschland dazu, durch eine Währungsreform nach dem Zweiten Weltkrieg die bis dahin gültige Reichsmark zu ersetzen. Die 1948 eingeführte Deutsche Mark wurde zu einem Außenwert von 0,238095 Dollar je Deutsche Mark bestimmt.

Preisnotierung

Die Preisnotierung gibt an, wie viel Fremdwährung die eigene Währung zum aktuellen Stichzeitpunkt wert ist. So bekommt man für 1 Euro 1,38 Dollar (Mai 2014).

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER