Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4

Filtern nach Nominal

1 von 4

Dem Begriff "Welt" kann man sich von ganz verschiedenen Seiten her nähern, da er von zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen wie der Philosophie, der Theologie, der Soziologie, den Politik- und Wirtschaftswissenschaften und nicht zuletzt der Geographie als zentraler Begriff benutzt wird.
 

Philosophische und religiöse Sicht


Geht man den Begriff "Welt" philosophisch an, bezeichnet er alles, was ist. Demnach stellt der Begriff "Welt" die Beschreibung einer auch als Universum, Allheit bezeichneten Totalität dar, die im Gegensatz zu Einzelerscheinungen steht. Diese Sicht schließt aus, dass transzendente oder religiöse Phänomene tatsächlich existieren. Betrachtet man den Begriff jedoch aus religiöser Sicht, sieht man die Welt in Abgrenzung zu einem transzendentalen Raum, der in vielen Religionen zum Beispiel als Himmel, Hölle oder Paradies beschrieben wird. Um jedoch diese Perspektive einnehmen zu können, muss der Betrachter glauben, was meistens den Glauben an eine Gottheit oder ein höheres Wesen außerhalb der Welt einschließt. Kurz gesagt bildet nach dieser religiösen Sichtweise die Welt das Diesseits mit konkreten materiellen Werten wie Geld in Form von Münzen oder Banknoten. Im Gegensatz dazu steht dann ein eher abstraktes Jenseits.


Perspektiven der Soziologie und der Politikwissenschaft
 

Die Soziologie und die Politikwissenschaft benutzen den Begriff der Welt als soziale Kategorien, die zum Beispiel Umschreibungen von Weltanschauungen oder eines Weltbildes sein können. Der Mensch sieht dabei auf die ihn umgebenden Dinge und Verhältnisse bringt diese in einen bestimmten sozialen Zusammenhang. Wenn jemand dann als weltoffen, weltgewandt oder auch weltfremd bezeichnet wird, soll das etwas über die Beziehung dieser Person zur Welt aussagen. Spricht man von der Berufswelt oder der Welt der Politik, beschreibt das klar abzugrenzende gesellschaftliche Teilbereiche. Eine Fantasiewelt oder eine Scheinwelt sind keine realen Welten. Sie spielen sich nur in der menschlichen Vorstellung ab und deshalb beschäftigen sich eher die Psychologie und die Medizin mit diesen Phänomenen.
 

Die Welt in Geographie und Wirtschaftswissenschaften
 

Die Geographie und auch Wirtschaftswissenschaften sind die Disziplinen, die den Begriff der Welt wohl am konkretesten fasst. Hier ist die Welt einfach die Erde, die dann bezeichnenderweise auch auf einer Weltkarte darzustellen ist. Hier kann die Welt auch ein Wirtschaftsraum sein, der für sein Funktionieren unter anderem Geld, Banknoten und Münzen benutzt.

Dem Begriff "Welt" kann man sich von ganz verschiedenen Seiten her nähern, da er von zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen wie der Philosophie, der Theologie, der Soziologie, den Politik- und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Dem Begriff "Welt" kann man sich von ganz verschiedenen Seiten her nähern, da er von zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen wie der Philosophie, der Theologie, der Soziologie, den Politik- und Wirtschaftswissenschaften und nicht zuletzt der Geographie als zentraler Begriff benutzt wird.
 

Philosophische und religiöse Sicht


Geht man den Begriff "Welt" philosophisch an, bezeichnet er alles, was ist. Demnach stellt der Begriff "Welt" die Beschreibung einer auch als Universum, Allheit bezeichneten Totalität dar, die im Gegensatz zu Einzelerscheinungen steht. Diese Sicht schließt aus, dass transzendente oder religiöse Phänomene tatsächlich existieren. Betrachtet man den Begriff jedoch aus religiöser Sicht, sieht man die Welt in Abgrenzung zu einem transzendentalen Raum, der in vielen Religionen zum Beispiel als Himmel, Hölle oder Paradies beschrieben wird. Um jedoch diese Perspektive einnehmen zu können, muss der Betrachter glauben, was meistens den Glauben an eine Gottheit oder ein höheres Wesen außerhalb der Welt einschließt. Kurz gesagt bildet nach dieser religiösen Sichtweise die Welt das Diesseits mit konkreten materiellen Werten wie Geld in Form von Münzen oder Banknoten. Im Gegensatz dazu steht dann ein eher abstraktes Jenseits.


Perspektiven der Soziologie und der Politikwissenschaft
 

Die Soziologie und die Politikwissenschaft benutzen den Begriff der Welt als soziale Kategorien, die zum Beispiel Umschreibungen von Weltanschauungen oder eines Weltbildes sein können. Der Mensch sieht dabei auf die ihn umgebenden Dinge und Verhältnisse bringt diese in einen bestimmten sozialen Zusammenhang. Wenn jemand dann als weltoffen, weltgewandt oder auch weltfremd bezeichnet wird, soll das etwas über die Beziehung dieser Person zur Welt aussagen. Spricht man von der Berufswelt oder der Welt der Politik, beschreibt das klar abzugrenzende gesellschaftliche Teilbereiche. Eine Fantasiewelt oder eine Scheinwelt sind keine realen Welten. Sie spielen sich nur in der menschlichen Vorstellung ab und deshalb beschäftigen sich eher die Psychologie und die Medizin mit diesen Phänomenen.
 

Die Welt in Geographie und Wirtschaftswissenschaften
 

Die Geographie und auch Wirtschaftswissenschaften sind die Disziplinen, die den Begriff der Welt wohl am konkretesten fasst. Hier ist die Welt einfach die Erde, die dann bezeichnenderweise auch auf einer Weltkarte darzustellen ist. Hier kann die Welt auch ein Wirtschaftsraum sein, der für sein Funktionieren unter anderem Geld, Banknoten und Münzen benutzt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service