Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Filtern nach Nominal

Sport an sich hat schon seit tausenden Jahren eine enorme Bedeutung für die Menschen. Der Begriff "Sport" ist jedoch erst im 18. Jahrhundert in England geprägt worden. Dennoch sind viele Wettbewerbe wie beispielsweise die olympischen Spiele historischen Vorgängern nachempfunden. So sind die heute bekannten olympischen Spielen an eine Tradition von Spielen im antiken Griechenland angelehnt. Man geht davon aus, dass die ersten "Sport-Events" etwa im 1. Jahrtausend vor Christus in der griechischen Stadt Olympia stattgefunden haben. Die heutigen olympischen Spiele oder auch die Spiele der Neuzeit wurden zur Völkerverständigung unter dem Namen "Treffen der Jugend der Welt" erstmals im Jahre 1894 abgehalten.
 

Medaillen und Gedenkprägungen: Besondere Leistungen und Ereignisse
 

Im Vergleich zu früheren Zeiten geht es heute beim Sport nicht nur um Gesundheit, Spaß, Bewegung und den Kontakt zu anderen Menschen. Vielmehr sind die heutigen Sportveranstaltungen globale Großereignisse, bei denen sich die Sportler und Athleten der Welt miteinander messen. Aufgrund der starken Medienpräsenz gestalten sich diese Wettbewerbe immer mehr zu ehrgeizigen Unterfangen, bei denen es auch stetig um neue Rekorde geht. Trotz allem stehen auch hier weiterhin die Fairness und die Völkerverständigung im Vordergrund. Im Rahmen dieser vielen unterschiedlichen Wettbewerbe werden regelmäßig zu den einzelnen Sportarten Gedenkmünzen und Sonderausgaben herausgegeben. So verzieren beispielsweise vor den Fußballweltmeisterschaften immer wieder Motive aus dem Bereich Fußball die Münzen. Diese Prägungen eignen sich besonders dazu, diese Ereignisse in Erinnerung zu halten. Dabei sind die Sondergedenkprägungen in unterschiedlichen Materialien gehalten. Bei Wettbewerben erhalten die drei Bestplatzierten ihre Medaillen aus Gold, Silber und Bronze. Die ausgesuchten Edelmetalle stellen dabei in erster Linie den symbolischen Wert der Leistungen dar und sind nicht als Wertgegenstand zu betrachten.
Gedenkmünzen, die zu gewissen Großereignissen ausgegeben werden, sind oftmals nur in limitierter Auflage zu bekommen. So kann es durchaus sein, dass diese Prägungen im Laufe der Zeit gute Wertsteigerungen erfahren und somit von Sammlern auch als Anlagegut verstanden werden. Je älter und seltener die Prägung ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Wertsteigerung.

Sport an sich hat schon seit tausenden Jahren eine enorme Bedeutung für die Menschen. Der Begriff "Sport" ist jedoch erst im 18. Jahrhundert in England geprägt worden. Dennoch sind viele... mehr erfahren »
Fenster schließen

Sport an sich hat schon seit tausenden Jahren eine enorme Bedeutung für die Menschen. Der Begriff "Sport" ist jedoch erst im 18. Jahrhundert in England geprägt worden. Dennoch sind viele Wettbewerbe wie beispielsweise die olympischen Spiele historischen Vorgängern nachempfunden. So sind die heute bekannten olympischen Spielen an eine Tradition von Spielen im antiken Griechenland angelehnt. Man geht davon aus, dass die ersten "Sport-Events" etwa im 1. Jahrtausend vor Christus in der griechischen Stadt Olympia stattgefunden haben. Die heutigen olympischen Spiele oder auch die Spiele der Neuzeit wurden zur Völkerverständigung unter dem Namen "Treffen der Jugend der Welt" erstmals im Jahre 1894 abgehalten.
 

Medaillen und Gedenkprägungen: Besondere Leistungen und Ereignisse
 

Im Vergleich zu früheren Zeiten geht es heute beim Sport nicht nur um Gesundheit, Spaß, Bewegung und den Kontakt zu anderen Menschen. Vielmehr sind die heutigen Sportveranstaltungen globale Großereignisse, bei denen sich die Sportler und Athleten der Welt miteinander messen. Aufgrund der starken Medienpräsenz gestalten sich diese Wettbewerbe immer mehr zu ehrgeizigen Unterfangen, bei denen es auch stetig um neue Rekorde geht. Trotz allem stehen auch hier weiterhin die Fairness und die Völkerverständigung im Vordergrund. Im Rahmen dieser vielen unterschiedlichen Wettbewerbe werden regelmäßig zu den einzelnen Sportarten Gedenkmünzen und Sonderausgaben herausgegeben. So verzieren beispielsweise vor den Fußballweltmeisterschaften immer wieder Motive aus dem Bereich Fußball die Münzen. Diese Prägungen eignen sich besonders dazu, diese Ereignisse in Erinnerung zu halten. Dabei sind die Sondergedenkprägungen in unterschiedlichen Materialien gehalten. Bei Wettbewerben erhalten die drei Bestplatzierten ihre Medaillen aus Gold, Silber und Bronze. Die ausgesuchten Edelmetalle stellen dabei in erster Linie den symbolischen Wert der Leistungen dar und sind nicht als Wertgegenstand zu betrachten.
Gedenkmünzen, die zu gewissen Großereignissen ausgegeben werden, sind oftmals nur in limitierter Auflage zu bekommen. So kann es durchaus sein, dass diese Prägungen im Laufe der Zeit gute Wertsteigerungen erfahren und somit von Sammlern auch als Anlagegut verstanden werden. Je älter und seltener die Prägung ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Wertsteigerung.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service