Ursachen/Gründe für Inflation

Unter einer Inflation ist ein "Aufschwellen" der Güterpreise zu verstehen, durch die Erhöhung der Preise wird eine Minderung der Kaufkraft des Geldes hervorgerufen. Die Inflation wird entweder durch die Preisänderungen bei Gütern gemessen oder aber durch den BIP-Deflator. Die Preisänderungen von Gütern wird durch Warenkörbe errechnet, die jedes Jahr möglichst ähnlich sind und einen Querschnitt aus dem berücksichtigt, was in den deutschen Haushalten verbraucht wird. Vor allem in der Volkswirtschaftslehre, speziell auch in der Makroökonomie ist die Inflation Gegenstand der Forschung. Eine Inflation zu vermeiden ist das Ziel und die Aufgabe der EZB, welche durch ihre Währungspolitik zur Sicherung des Preisniveaus bzw. der Preisniveaustabilität angehalten ist.

Ursachen und Gründe für eine Inflation   

Unter normalen Bedingungen ergibt sich auf dem Markt durch Angebot und Nachfrage der Preis für ein Gut. Preisänderungen kommen in der Regel durch nachfrage- und angebotsseitige Ursachen zustande. Wenn die Nachfrage nach einem Gut steigt oder das Angebot zurückgeht, dann steigt der Preis für ein Gut. Nach dem Tempo der inflatorischen Entwicklung muss zwischen einer schleichenden, trabenden und galoppierenden Inflation unterschieden werden. Eine schleichende Inflation liegt dann vor, wenn eine Preissteigerung von 7 % p.a. vorliegt, eine trabende und galoppierende Inflation liegt bei einer Preissteigerung von ca. 20% p.a. vor. Eine Inflation kann nachfragereduziert sein. Hierbei übersteigt das gesamtwirtschaftliche Angebot deutlich die Nachfrage von privaten und öffentlichen Haushalten, dem Ausland und der Unternehmen. Durch eine Erhöhung des Preisniveaus wird eine wertmäßige Anpassung von Anfrage und Nachfrage hervorgerufen, wodurch die inflatorische Lücke geschlossen wird. Auf der anderen Seite kann eine Inflation auch angebotsreduziert sein. Hier ist zwischen einer Kostendruckinflation und einer Gewinndruckinflation zu unterscheiden. Eine Kostendruckinflation liegt dann vor, wenn steigende Faktorkosten in Form von Löhnen, Rohstoffen und Steuern vorliegen. Eine Gewinndruckinflation liegt dann vor, wenn der Spielraum zur Preisgestaltung durch fehlende Konkurrenz groß ausfällt. Letztendlich kann die Ursache für eine Inflation auch aus dem Ausland stammen. Eine importierte Inflation liegt dann vor, wenn eine Inflationsübertragung aus dem Ausland stattfindet.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER