Zainende

Manche sogenannten Fehlprägungen beruhen nicht auf einem Fehler beim Prägen, sondern entstehen durch einen fehlerhaften Rohling. Das Zainende ist ein Fehler in der Ronde, der zu einer ungleichmäßig gerundeten Münze führt.

Entstehung von Zainenden

Münzrohlinge werden aus einem Blech, dem Zain ausgestanzt. Wenn das Stanzwerkzeug über den Rand der Platte hinausragt, entsteht ein gerades Zainende, ein Teil des Rands vom Rohling ist der Rand des Zains

Geht der Schnitt zum Teil in einen Bereich, in dem schon ein Rohling ausgestanzt wurde, entsteht ein rundes Zainende. Da in den Prägeanstalten die Rohlinge und die fertigen Münzen gewogen werden, kommen nur Münzen in Umlauf, bei denen höchstens ein kleines Stück fehlt. Größere fehlende Stücke werden von den Waagen sofort erkannt und ausgesondert. Sie werden nicht zu Münzen geprägt.

Typische Merkmale von echten Münzen mit Zainenden

Wie erwähnt, darf das fehlende Stück nicht zu groß sein, weil solche Münzen aussortiert werden und nicht in den Umlauf kommen. Da Zainenden vor dem Prägen entstehen, sind die Kanten niemals ganz glatt.

Beim Prägen wird das Metall gepresst. So gelangt Material in den angeschnittenen Bereich. Die Kante ist also nie glatt wie nach einem Schnitt, sondern immer leicht gerundet.

Wenn Stücke von fertigen Münzen entfernt werden, entstehen beschädigte Münzen, keine wertsteigernden Zainenden. Die Nachahmungen sind am geraden Schnitt oder manchmal an Spuren von Feilen zu erkennen, wenn die Schnittkante gerundet wurde.

Wert der Fehlprägungen

Je unwahrscheinlicher ein Zainende ist, umso wertvoller macht dies die Münzen. Wenn eine Münze zwei Zainenden aufweist, ist sie daher deutlich wertvoller als eine mit nur einem. Dabei ist es egal, ob es sich um zwei gerade, zwei runde oder unterschiedliche Zainenden handelt.

Die Lage der fehlenden Stücke muss zueinanderpassen. Da ein gerades Zainende nur am Rand des Zains beim Ausstanzen entstehen kann, müssen die Verlängerungen von zwei geraden Zainenden immer einen rechten Winkel bilden.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER