Mikroskope

Jeder Sammler möchte seine Münzen bis in kleinste Detail untersuchen. Das bloße Auge oder auch die Speziallupe können diesbezüglich manchmal nur unzureichende Ergebnisse liefern.

Mikroskope hingegen lassen jede Münze in einem ganz neuen Licht erscheinen. Keine noch so kleine Unreinheit oder Beschädigung bleibt verborgen.

Im Handel werden unzählige verschiedene Mikroskope angeboten. Stellt sich die Frage, welches davon auch für den Freizeitnumismatiker geeignet ist. Grundsätzlichunterschieden wird zwischen

  • Durchlichtmikroskopen
  • Stereomikroskopen 

Durchblick mit Durchlichtmikroskopen

Wie der Name unschwer erkennen lässt, werden Durchlichtmikroskope dazu verwendet, um durch Objekte hindurch zu schauen. Zu diesem Zweck müssen die zu mikroskopierenden Objekte flach und durchsichtig sein, damit sie von unten durchleuchtet werden können. Daher sind diese Geräte nicht für die Betrachtung von Oberflächen und somit auch für Münzensammler nicht geeignet.

Stereomikroskope sind Powerlupen

Genau wie bei einer Lupe können Stereomikroskope Oberflächen von Objekten wie Münzen und Insekten bis ins kleinste Detail darstellen. Im Unterschied zur herkömmlichen Lupe wird das Bild dreidimensional dargestellt. Zudem liegt der Vergrößerungsbereich des Mikroskops bei dem  2- bis 90-fachen Wert des Originals.

Einfache Stereomikroskope verfügen in der Regel über zwei bis drei Zoom-Möglichkeiten, während bei modernen Geräten die Vergrößerung über eine Stellwalze oder ein stufenloses Justiersystem eingestellt wird.

Die neue Mikroskop Generation

Aktuell sind die modernen und technisch hochentwickelten "Wireless USB Digital Mikroskopes" sowohl bei privaten als auch professionellen Münzensammlern sehr beliebt. Mit diesen Mikroskopen können unter anderem Flächen berechnet, dokumentiert und archiviert werden. Per drahtloser Verbindung können dann mit einer speziellen Software die Bilder und Daten auf den heimischen Computer übertragen und weiter bearbeitet werden.

Solche Mikroskope sind leicht zu bedienen und bieten zudem eine Fülle von Bearbeitungsmöglichkeiten. Somit sind diese Computer-Mikroskope für Anfänger und Fortgeschrittene eine echte Alternative.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER