Bodenschätze

Als Bodenschätze werden alle wirtschaftlich wertvollen mineralischen Rohstoffe bezeichnet, die sich in oder auf der Erde, im Meeresuntergrund und auf dem Meeresboden sowie im Meerwasser befinden. Bodenschätze können im festen, flüssigen oder gasförmigen Zustand vorkommen. Dabei kann es sich um natürliche Ablagerungen oder Ansammlungen handeln, wie es unter anderem bei Gold, Silber und Diamanten der Fall ist.

Nichtmetallische Minerale

Auch nichtmetallische Minerale wie Kohle, Erdöl und Erdgas werden als Bodenschatz bezeichnet. Der Anteil der Minerale in den Erdgesteinen ist unterschiedlich konzentriert. So kommen Aluminium und Eisen wesentlich häufiger vor als Silber, Platin oder Gold, welche auch als Edelmetalle bezeichnet werden. Weitere Nichtmetall-Minerale sind unter anderem Graphit, Asbest und der wertvolle und somit besonders begehrte Diamant, der vor allem auf dem afrikanischen Kontinent zu finden ist.

Lagerstätten

Bodenschätze sind in der Regel in konzentrierter Form an wenigen Stellen der Erde vorzufinden. Diese Stellen werden als Lagerstätte bezeichnet. Lagerstätten sind Stellen unserer Erde, an denen die Konzentration der Bodenschätze so groß ist, dass sich der Abbau in wirtschaftlicher Hinsicht lohnt. Ist der Umfang und die Abbauwürdigkeit hinreichend bekannt, werden diese Lagerstätten als Reserven bezeichnet. Sie entstehen beim Aufstieg von heißem mineralreichem Magma aus dem Inneren der Erde. Bei der Abkühlung des glühenden Magmas entstehen so Minerale wie Chrom, Titan, Nickel, Kupfer, Eisen und Gold. Diamanten gehören ebenso zu den Bodenschätzen und sind wegen ihrer relativen Seltenheit sehr kostbar.

Bodenschätze der Archäologie

Auch in der Archäologie wird der Begriff Bodenschätze verwendet. Unter einem Schatz wird im Allgemeinen eine Truhe mit Gold verstanden. In der Archäologie hingegen kommt es nicht auf kostbare Goldschätze an. Auch weniger kostbare Münzen aus Silber oder anderem Material können einen bedeutsamen Fund darstellen. Die Wertigkeit spielt dabei meist eine untergeordnete Rolle. Vielmehr ist entscheidend, welche historischen Informationen zum Beispiel aus Fundmünzen gezogen werden können. Solche Bodenschätze enthalten in der Regel wertvolle historische Fakten.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service