Weißes Gold

Gold gilt in beinahe allen Kulturen als etwas besonders Wertvolles. Daher wird diese Bedeutung auch für andere Stoffe verwendet, die als besonders wertvoll gelten. Die bekannteste Goldart ist wohl das Gelbgold, das in der Mythologie mit der Sonne in Verbindung gebracht wird. Die leuchtend gelbe Farbe, die an die Sonne erinnert, ist aber nicht die einzige Goldfarbe. Durch Legierung mit anderen Metallen kann Gold in vielen Farbtönen hergestellt werden. Sehr bekannt sind Weißgold und Rotgold, die für viele Schmuckstücke verwendet werden. Die Schmuckindustrie versucht immer wieder, auch Grüngold oder Schoko- oder Braungold zu lancieren, die meisten Kunden entscheiden sich aber nach wie vor für die klassischen Goldvarianten. Auch die Sammler edler Münzen bevorzugen diese Goldlegierungen.

Welche Bedeutung hat der Begriff "weißes Gold" noch?

Unter dem Begriff "weißes Gold" haben die Menschen früherer Zeiten das Edelmetall Silber verstanden, damals konnte man die Metalle noch nicht nach modernen Methoden unterscheiden und Silber, das mit seinem Glanz und dem Gewicht dem gelben Gold sehr ähnlich war, wurde als die weiße Variante von Gold angesehen und auch so gehandelt. In späteren Zeiten versuchten sich viele Gelehrte daran, Gold aus anderen Materialien herzustellen. Viele Herrscher beschäftigten einen Alchimisten, um ihren Staatshaushalt oder die Kriegskasse mit billig hergestelltem Gold füllen zu können. Trotz vieler Versprechungen gelang es natürlich keinem der Alchimisten, Gold herzustellen. Beim Experimentieren mit verschiedenen Erden wurde jedoch per Zufall das Porzellan neu entdeckt. Porzellan war bis dahin nur als teurer Import aus China bekannt. Das in Deutschland hergestellte Porzellan wurde als weißes Gold bezeichnet, weil sich damit viel Geld verdienen ließ.

Noch mehr weißes Gold

Alles was die Farbe Weiß hat und sehr begehrt ist, kann als weißes Gold bezeichnet werden. In der Kolonialzeit erlangte Elfenbein als weißes Gold traurige Berühmtheit. Unzählige Elefanten fielen der Gier der Jäger nach den Stoßzähnen der grauen Riesen zum Opfer. Gourmets verstehen unter weißem Gold weiße Trüffel, mit denen Gerichte der gehobenen Küche verfeinert werden. Auch Salz ist als weißes Gold bekannt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER