Goldpreis

Wie kaum ein anderes Sammlerobjekt unterliegen Goldmünzen täglichen Preisschwankungen im An- und Verkauf. Da der Wert des Edelmetalls Gold auf Tagesbasis ermittelt wird, bildet der Goldpreis die Grundlage für die Bewertung von Barren und Münzen. Daher ist es auch für Münzsammler essentiell, die wirtschaftlichen Zusammenhänge rund um den Goldpreis zu verstehen, um eine ökonomisch-realistische Sicht auf die eigene Sammlung zu gewinnen.

Angebot und Nachfrage

Die Hauptparameter der Wirtschaft schlechthin sind Angebot und Nachfrage. Logisch-konsequent bestimmen diese auch den Goldpreis. Neben Spekulationen übt das psychologische Moment in Form von politischen und wirtschaftlichen Krisen bei der Preisgestaltung dieses Edelmetalls ebenfalls wesentlichen Einfluss aus. Und auch die Stärke der US-Währung spielt mit in den Goldpreis hinein, da der amerikanische Dollar die Leitwährung des Goldhandels darstellt. Somit beeinflussen auch die US-Wirtschaft und der Erdölpreis den Wert des Edelmetalls Gold. Eine weitere wichtige Frage lautet: Wie entwickelt sich der Preis des Goldes über Zeit, lassen sich grobe Tendenzen festhalten? Grundsätzlich besteht ein enger Zusammenhang zur Realverzinsung, Realverzinsung und Goldpreis verhalten sich verkehrt-proportional zueinander: Hoher Realzins = niedriger Goldpreis.

Bedeutung für Münzsammler

Was bedeutet dies nun für die Numismatik? Zum einen ist augenscheinlich, dass sich der Wert von Goldmünzen aufgrund des variierenden Goldpreises täglich ändern kann. Des Weiteren fällt auf, eine Unze Gold repräsentiert nicht immer den gleichen Wert. Auf Basis des gleichen Goldpreises wird ein Goldbarren von einer Unze stets günstiger zu erwerben sein als eine Goldmünze von demselben Gewicht. Grund hierfür sind die bei der Goldmünze im Hintergrund stehenden Produktionskosten. Wie in der Wirtschaft üblich, steigt der Wert eines Produkts mit der steigenden Anzahl von Verarbeitungszyklen, denen ein Rohstoff unterzogen wird. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Sammler von Goldmünzen in derselben Situation wie der Finanzanleger ist: Es gibt gute wie schlechte Momente, seine Sammlung an Goldmünzen zu vergrößern oder verkleinern.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER