FWB

FWB ist steht als Abkürzung für "Frankfurter Wertpapierbörse". Die Frankfurter Wertpapierbörse ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist nicht nur die bedeutendste Börse innerhalb Deutschlands, sondern zugleich auch eine der größten Börsen für den Wertpapierhandel weltweit. Als Börsenträger und Betreiber der FWB fungieren die beiden privatwirtschaftlichen Unternehmen Deutsche Börse AG sowie die Scoach Europa AG. Die behördliche Aufsicht über die FWB obliegt dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Noch bis weit ins 19. Jahrhundert hinein lag der Schwerpunkt des Börsenhandels in Frankfurt auf dem Handel von Obligationen; erst im 20. Jahrhundert erlangte der Aktienhandel nach und nach seine heutige Bedeutung.

Umfassendes Leistungsangebot rund um das Börsengeschäft

Beim Handel mit deutschen Aktien entfallen heute deutlich mehr als 90 Prozent des Umsatzes auf die FWB und das elektronische Handelssystem der Deutschen Börse (Xetra). Auch der Handel mit ausländischen Aktien in Deutschland wird zu einem großen Teil über die FWB beziehungsweise über Xetra abgewickelt. Das Leistungsangebot der Deutschen Börse beziehungsweise der FWB umfasst nach deren eigenen Angaben sämtliche zum Börsengeschäft gehörenden Produkte und Dienstleistungen. Es reicht vom Aktienhandel über den Terminhandel und die Auftragsabwicklung bis zur Bereitstellung von Marktinformationen; zudem gehören dazu auch Entwicklung und Betrieb der elektronischen Handelssysteme. Der Xetra-Handel an der FWB findet börsentäglich in der Zeit von 9.00 bis 17.30 Uhr statt. Der Parketthandel, der im Mai 2011 auf die Xetra-Technologie überführt wurde, beginnt an allen Börsentagen um 8.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr.

Hohe Präsenz in der Öffentlichkeit durch umfassende Live-Berichterstattung

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist im Bewusstsein der Öffentlichkeit wesentlich präsenter als die anderen deutschen Regionalbörsen, was insbesondere an der täglichen Live-Berichterstattung mehrerer Fernsehsender aus der Frankfurter Börse liegt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER