Kohle

Die Bezeichnung Kohle ist ein Ausdruck für Geld im Volksmund. Der Ursprung ist nicht genau bekannt. Es gibt es mehrere Theorien, worauf diese Ausdrucksweise zurückzuführen ist. Die Kohle als Brennstoff steht für Wärme und Energie. Ein Lebensstoff, der wichtig war beziehungsweise wichtig ist. Zudem verkörpert der Brennstoff als solches den möglichen Erwerb diverser Dinge.

Die Kohle als Ausdruck für Geld im Volksmund

Der studierte Germanist und verstorbene deutsche Schriftsteller Heinz Küpper vermutet den Ausdruck für Geld im Volksmund im 18. Jahrhundert. Damals war in der Bergmannssprache die Redewendung "die Kohlen abbauen" weit verbreitet und stand für den Taschendiebstahl. Dementsprechend stand Kohle für Geld. Des Weiteren glaubte Küpper, dass die Bezeichnung mit dem Schornstein in Verbindung steht. Das Rauchen eines Schornsteins war gleichbedeutend für den Besitz von Geld. Nach Angaben des ehemaligen Lehrers reichen die Wurzeln dieses Begriffs nicht lange zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Bezeichnung für kurze Zeit als Ersatz für Geld genutzt. Der umgangssprachliche Ausdruck wurde jedoch wieder verworfen, ohne seine Bedeutsamkeit gänzlich zu verlieren.

Kohle - die Theorie von Sigmund Andreas Wolf

Sigmund Andreas Wolf, auch bekannt durch die Veröffentlichung des Buches "Wörterbuch des Rotwelschen", vertritt hingegen eine andere Theorie. Seiner Meinung nach wird die Kohle als Ausdruck für Geld im Volksmund von der Sprache der Roma abgeleitet. So steht Kalo für Schwarz und als schwarz wurden jene bezeichnet, die kein Geld hatten. Zudem ist er überzeugt, dass dieser Begriff vor allem bei Betrügern weit verbreitet war. Hierfür gibt es einige Quellen, die dies belegen. Kohlmarkt beschrieb Personen, die keine Zahlungsmittel zur Verfügung hatten und demnach pleite waren. Welche dieser beiden Theorien zutrifft, ist nicht bekannt. Tatsache ist, dass wohl beide in Vermutungen zutreffend sind. In der Gesellschaft blieb dieses Wort bis heute bestehen, auch wenn die Bezeichnung Kohle nicht die Bedeutung vergangener Jahre hat.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER