Peanuts

Peanuts ist die englische Bezeichnung für Erdnüsse, die ja bekanntlich sehr klein sind. Die wohlschmeckenden Nüsse, die vor allem in der Advents- und Weihnachtszeit sehr beliebt sind und auf keinem bunten Teller fehlen dürfen, hätte vor einigen Jahren noch niemand als Ausdruck für Geld verwendet, bis vor einigen Jahren hatten die leicht zu knackenden Nüsse ihren Namen noch für sich alleine und der Begriff noch keinen negativen, abwertenden Beigeschmack. Seit einigen Jahren versteht man unter Peanuts eine abwertende Bezeichnung für Geldbeträge, die für den Normalverdiener Riesensummen darstellen, für andere Menschen jedoch nur einen kleinen und unwichtigen Betrag darstellen, weil sie so viel verdienen.

Warum dieser Ausdruck für Geld viele Menschen ärgert

Die meisten Menschen, die in ganz normalen Berufen arbeiten, empfinden es als unangemessen, wenn Summen, für die sie jahrelang arbeiten müssen, von anderen als Peanuts bezeichnet werden. Der Sammler, der sich jede neue Münze vom Mund absparen muss, wird dafür genauso wenig Verständnis haben, wie Menschen, die Monat für Monat gerade eben oder gar nicht mit ihrem Verdienst über die Runden kommen. Wenn Millionen Euro nur Peanuts sind, fragen sich die Normalverdiener, was der Wert seines Gehaltes ist.

Warum wird Geld umgangssprachlich umschrieben?

Es gab schon immer viele verschiedene Ausdrücke für Geld. Schon allein die unzähligen Bezeichnungen für Münzen bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Namen. Obwohl schon lange nicht mehr im Verkehr, sind Begriffe wie Heller und Pfennig, Taler oder Batzen immer noch geläufig, oft deshalb, weil sie in den Texten überlieferter Lieder vorkommen. Auch verschiedene Bevölkerungsgruppen hatten ihre eigenen Bezeichnungen für Geld, wie z. B. Gauner und Ganoven. Auch jede Zeit hat ihre eigenen, ganz typischen Bezeichnungen für Geld und es kommen immer wieder neue Namen hinzu. Ob sie in der Umgangssprache verharren oder ins Hochdeutsche integriert werden, auf jeden Fall machen sie die deutsche Sprache farbiger und ausdrucksstärker.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER