Geldwechsler

Schon von alters her ist der kaufmännische Beruf der Geldwechsler bekannt. Dieser nimmt gegen ein Entgelt fremde Zahlungsmittel an und tauscht diese in landesübliches Geld um oder auch umgekehrt.

In der modernen heutigen Zeit übernehmen dies Wechselstuben, Banken und mittlerweile auch Automaten. Geldwechsler hatten ihre Glanzzeit im Mittelalter. Man kann davon ausgehen, dass dieser Beruf die Grundlage für die heutigen Kreditinstitute war.

Geldwechsler als alter kaufmännischer Beruf

Genau wie früher muss auch heute der Wechsler die unterschiedlichsten Münzsorten und Banknoten vorrätig halten. In früheren Zeiten benötigte er außerordentliches Wissen über den Feingehalt von Silber- und Goldmünzen. Er musste über die Echtheit entscheiden und zudem gut rechnen können, um eine Währung in die andere umzurechnen. Das Dezimalsystem war noch gänzlich unbekannt.

Buchhaltungskenntnisse waren ebenfalls gefragt. Es hatte sich eingebürgert, dass bei Handelsmessen auswärtige Händler hier Einlagen machten, von denen dann die gekauften Güter abgezogen und dem Verkäufer gutgeschrieben wurden.

Pleiten und Betrug

Am Anfang kamen die Geldwechsler noch mit einem einfachen Tisch für ihr Geschäft aus. Hierauf legten sie ihre unterschiedlichen Münzen aus. Zunächst wurden die Geschäfte im Freien getätigt. Später bezogen die Geldwechsler feste Räume, die Wechselstuben. Auch diese waren spartanisch eingerichtet mit nur einem Wechseltisch, Schreibzeug und einem weiteren Tisch. Es gab auch Geldwechsler, die nicht wirtschaften konnten oder auf Betrug aus waren.

In Italien wurde Geldwechslern, die ihre Zahlungen nicht leisten konnten, der Tisch zerschlagen. Auf Italienisch hieß das "banca rotta" - daher stammt das deutsche Wort "bankrott".

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER