Friedrich d'or

Eine der bekanntesten und gefragtesten Münzen aus dem Zeitalter des Königreichs Preußen ist der Friedrich d'or. Es handelt sich um eine Goldmünze, die einen Feingoldgehalt von 900 Anteilen aufweist. Die Ausgabe der Münzen erfolgte nach Vorbild zeitgenössischer französischer Münzprägungen aus Gold. Die Münze hat einen damaligen Nominalwert über 5 silberne Reichstaler des Königreiches Preußen. Damals war der Friedrich d'or bereits auf Grund der Goldprägung sehr rar. Heute ist er eine überaus gefragte Sammlermünze, Friedrich der Große zeichnet als Erster für die Ausgabe des Friedrich d'or verantwortlich. Nach dem Vorbild des französischen Herrscherhauses sollte auch der Friedrich d'or die Machtposition des preußischen Staates und der Monarchie im Zahlungsverkehr symbolisieren. Auf der Vorderseite ist das Porträt des jeweiligen Preußenherrschers abgebildet. Traditionell zeugte eine Randprägung auf Lateinisch von der Monarchie der Hohenzollern. Später wurde diese aber im neuen Selbstverständnis des Preußen-Staates und Monarchen auf Deutsch als Umschrift geprägt und gab den Namen des Herrschers mit dem deutschen Zusatz "König von Preußen" wieder. Auf der Rückseite ist der stolze preußische Adler in kriegerischer Pose zu finden, gekrönt mit der Preußenkrone. Die Münze hat in verschiedenen Ausgaben auch das Münzzeichen der Prägestätte eingeprägt. Wie heute noch auf den modernen Euromünzen steht bereits 1741 schon das A für die Prägestätte Berlin im Königreich Preußen.

Als Anlage für interessierte Sammler

Die Münze hat zwar einen hohen Goldwert, der aber immer wesentlich vom Sammlerwert übertroffen wird. Somit ist die Angabe des reinen Goldwertes kein Maßstab für eine heutige Bewertung der Münze, zum Beispiel auf Münzauktionen. Der Friedrich d'or muss anhand seines jeweiligen Erhaltungsgrades beurteilt werden. Dieser bestimmt den Wert der Münze substantiell mit. Darüber hinaus sind unterschiedliche Nennwerte der Münze über 1, 1/2 und 2 in den unterschiedlichen Ausgabejahren geprägt worden, sodass sich hieraus ebenfalls Unterschiede beim heutigen Wert sowohl in Hinblick auf den Sammlerwert, als auch im Verhältnis zum reinen Goldmaterialwert ergeben. Das reine Feingewicht der 1 Friedrich d'or Münze beträgt ca. 6 Gramm Gold. Die Zahlungsfunktion zu damaliger Zeit als Handelsmünze zeigte sich auch in einem wechselnden Verhältnis zum Kurs der Silber-Kurantwährung. Der Friedrich d'or ist zweifellos eine faszinierende Münze und ein Zeitzeugnis der wechselhaften deutschen und preußischen Geschichte.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER