Klippe

Klippen bezeichnen speziellen Münzen, die in eckiger Form hergestellt werden. In der Regel sind diese Münzen dabei viereckig und in der Form eines Rechteckes beziehungsweise eines Quadrates. Es gab in der Vergangenheit allerdings auch unregelmäßig geformte Klippen. Der Begriff stammt dabei aus dem Skandinavischen. Um das Jahr 1460 herum wurden erstmals Münzen in eckiger Form als Klippe bezeichnet. Das Wort geht auf das schwedische "klippa" zurück, was für "schneiden" oder "abknipsen" steht. Ursprünglich wurden Klippen vor allem als Belagerungs- und Notmünzen genutzt. In der heutigen Zeit sind sie ein beliebtes Sammelstück.

Geschichtliche Entwicklung

Die eckige Form von Münzen war bereits schon in der Antike gebräuchlich. Gleich in mehreren Kulturen entstanden Klippen, zum Teil sogar als alleinige Münzform. Im 16. und 17. Jahrhundert verbreitete sich die Form sehr stark in Europa. Grund dafür waren die vielen kriegerischen Auseinandersetzungen. Eine Klippe ließ sich auch unter schwierigen Bedingungen und Zeitdruck verhältnismäßig einfach herstellen. Aus diesem Grund griff man gerade bei langen Belagerungen auf die einfachere Münzform zurück. Die hohe Anzahl an Klippen aus dieser Zeit lässt sich auch heute noch feststellen. So sind immer noch besonders viele Münzen aus dem 16. und 17. Jahrhundert erhalten. Interessanterweise wurde bei der Herstellung damals trotzdem auf die typischen Edelmetalle zurückgegriffen. Selbst während einer Belagerung kamen also bei der Herstellung einer Klippe immer noch zumeist Silber oder andere edle Metalle zum Einsatz. Dies änderte sich erst in den späteren Jahrhunderten. Während des 20. Jahrhunderts wurden für das Prägen von Notmünzen zumeist Eisen oder Zink genutzt.

Klippen in der heutigen Zeit

Für den normalen Zahlungsverkehr werden heute praktisch kaum Münzen in eckiger Form hergestellt. Grund dafür ist vor allem die Tatsache, dass die einfachere Herstellung mittlerweile kein Faktor mehr ist. Eine Münze kann heute problemlos in runder Form geprägt werden. Es ist in der Regel sogar aufwendiger, wenn die Herstellung von rund auf eckig umgestellt werden müsste. Stattdessen nutzt man eine Klippe vorzugsweise als Gedenkmünze. Die besondere Form ist für den Sammlermarkt hervorragend geeignet. Zudem werden auch Medaillen als Klippen bezeichnet. Im Gegensatz zu Münzen werden auch heute noch viele Medaillen in eckiger Form hergestellt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER