Kronprinzentaler

Der Kronprinzentaler ist eine preußische Gedenkmünze, die sich auch heute noch einer unglaublich großen Beliebtheit erfreut - insbesondere bei Sammlern. Der Kronprinzentaler wurde für den Besuch des Kronprinzen Friedrich Wilhelm IV. geprägt und stellte die Berliner Hauptmünze im Jahr 1812 dar. Die Münze zeigt den Kopf von Wilhelm IV und die Aufschrift "Gott schütze ihn". Auch die Jahresangabe und der Münzbuchstabe sind auf dem Taler eingeprägt. Um diese ragt die Umschrift "UND DEN THEUREN ERBEN SEINES THRONS".

Stellung und Wert der Münze

Gerade für Preußennostalgiker ist der Kronprinzentaler von hoher Bedeutung. Es gibt den Taler nur in einer ganz kleinen Auswahl, sodass nur wenige Sammler das Glück haben, ihn ihr Eigen zu nennen. Einen entsprechend hohen Wert genießt die Münze daher auch. Ebenso ist anzumerken, dass der Kronprinzentaler durch seine altdeutsche Schrift - "Theuren" statt "teuren" - ein immenses Interesse erregt, neben Nostalgikern auch etwa bei Germanisten, die einen Hang zur Münzsammlung aufweisen.

Der Name des Talers

Friedrich Wilhelm IV. kam als Kronprinz nach Berlin, weshalb der Taler auch diesen Namen trägt. Im Jahre 1840 hielt Wilhelm IV. als erster preußischer König überhaupt seine große Rede in Berlin. Anschließend regierte er bis 1858, ehe er seinen Sitz als höchster Mann in Preußen auf Grund diverser Krankheiten aufgeben musste. Wilhelm IV. war jedoch einer der beliebtesten Könige schlechthin in Preußen, weshalb die Münzehrung an ihn als Kronprinz nicht verwunderlich erscheint.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER