Krügerrand

Krügerrand – Die begehrte Goldmünze

Die Krügerrand Münze ist die in Deutschland verbreitete, aber nicht dem Original entsprechende Schreibweise der südafrikanischen Goldmünze Krugerrand. Sie gibt die tatsächliche Aussprache der Münze als Krügerrand wieder. Der Name bezieht sich auf den früheren südafrikanischen Präsidenten Paul Kruger, dessen Familienname im Deutschen ebenfalls häufig als Krüger wiedergegeben wird.

Krügerrand: Die Goldmünze ohne Wertangabe

Der Krügerrand weist einen Goldanteil von gut einundneunzig Prozent auf und wird seit 1967 geprägt. Die Münzen zeigen keinen nominellen Wert an, dieser wird stattdessen täglich neu festgesetzt und richtet sich nach dem Goldpreis. Formal ist der Krügerrand als Zahlungsmittel zugelassen, in der Praxis wird er ausschließlich als Anlagemünze verwendet. Die Goldmünzen zeigen auf der Vorderseite ein Bildnis von Paul Kruger und auf der Rückseite das Bild einer Springbock-Antilope. Diese gilt als das wichtigste Wappentier der Republik Südafrika. Der Staatsname ist auf Afrikaans und auf Englisch und somit in zwei der zahlreichen Amtssprachen des Landes auf der Münze zu lesen. Des Weiteren zeigt sie das Prägejahr und das Feingewicht an. Dieses beläuft sich wahlweise auf eine, eine halbe, eine viertel oder auf eine zehntel Feinunze. Das höhere Gesamtgewicht beruht ebenso wie die rötlich schimmernde Münzfarbe auf der Legierung mit Kupfer, deren Hauptzweck in einer Steigerung der Kratzfestigkeit liegt. Bis einschließlich 1979 wurde der Krügerrand ausschließlich in der Stückelung mit einer Feinunze Gold ausgegeben, was sich natürlich entsprechend auf den Wert ausgewirkt hat. Eine 1 Unze Krügerrand Münze kompakt beschrieben: - Bruttogewicht von 33,93 Gramm - Durchmesser von 32,7 mm - Dicke von 2,84 mm - 180 Kerben auf dem Rand der Münze

Krügerrand kaufen? Der Wert einer Krügerrand Münze

Der Wert einer Krügerrand-Münze wird wesentlich vom Goldgehalt bestimmt - was Sie unbedingt berücksichtigen sollten, wenn Sie sich einen Krügerrand kaufen möchten. Unabhängig davon verfügen einzelne Exemplare über einen deutlich höheren Sammlerwert. Das gilt besonders für die Münzen der ersten Jahre der Auflage des Krügerrands, da diese eine geringe Anzahl aufweisen. Von 1986 bis 1998 bestand wegen der südafrikanischen Apartheid ein Einfuhrverbot für Waren aus dem Land in die Länder der Europäischen Union und in die USA. Da die Münze überwiegend in diesen Teilen der Welt als Anlagemünze gehandelt wird, verringerte der südafrikanische Staat die Auflagenzahlen drastisch. Bereits in der EU oder in den USA vorhandene Münzen durften zwar an- und verkauft werden, die meisten Banken boten jedoch keine Krügerrand-Münzen zum Verkauf an, sondern empfahlen ihren Kunden den Umtausch in den kanadischen Maple Leaf. Grund hierzu war zum Teil eine Verunsicherung hinsichtlich eines vermuteten Handelsverbotes. Das wichtigere Motiv zur Aufgabe des Handels mit den vorhandenen südafrikanischen Krügerrand Goldmünzen bestand darin, dass Verbraucher diesen als Unterstützung der Apartheid interpretierten und ihre Geschäftsbeziehungen mit den betroffenen Banken abbrachen. Die knappe Auflage führt dazu, dass Krügerrands aus den Jahren von 1986 bis 1998 einen hohen Wert bei Sammlern besitzen, weshalb der Kauf eines Krügerrandes mit diesen Ausgabejahren häufig kostspielig sein kann.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER