Maple Leaf

Mit dem symbolischen Erkennungszeichen des Maple Leaf, welches ein Blatt des Zucker-Ahorns darstellt, sind Anlagemünzen der Royal Canadian Mint versehen. Die erste Münze aus Gold wurde von der kanadischen Prägeanstalt im Jahre 1979 hergestellt, sie hatte einen Feingehalt von 999 / 1000 Gold. Im Jahre 1982 wurde die Herstellung allerdings umgestellt und der Feingehalt auf 999,9 / 1000 Tausendstel bei den Goldmünzen der Serie Maple Leaf angehoben. Heutzutage stellt diese Münze nach dem Krügerrand die Münze mit der weltweit größten Verbreitung unter Anlegern dar und gilt darüber hinaus in Kanada auch als offizielles Zahlungsmittel. Die Nennwerte der Goldmünzen mit einer Stückelung von 1/20 Unze bis zu 1 Unze reicht von 1 CAD bis zu 50 CAD (sieht man von der Sonderprägung der fünf 100 kg-Goldmünzen zu je 1 Million CAD im Jahre 2007 ab). Allerdings liegt der Goldwert der Münzen meist weit über dem aufgeprägten Nennwert. Von der Goldversion des Maple Leaf existieren außerdem auch noch Sondereditionen mit einem Reinheitsgrad von 999,99 / 1000 Gold und mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie einem zweiten, in Miniatur ausgeführten Ahornblatt. Als Bullion-Münzen sind die Goldmünzen der Royal Canadian Mint mit dem Maple Leaf in den EU-Staaten und der Schweiz von der Umsatzsteuer befreit. Die Rückseite aller Maple Leaf-Münzen ziert ein Porträt der englischen Königin Elizabeth II., die auch eine der fünf 100 kg-Goldmünzen der Prägeserie besitzt.

Maple leaf als Anlagemünze

Über die vergangenen Jahrzehnte fertigte die Royal Canadian Mint aber nicht nur Goldmünzen mit dem kanadischen Symbol des Maple Leaf, sondern auch Münzen aus Silber, Platin und Palladium. Dabei stellen die Münzen aus Platin und Palladium allerdings nur eine geringe Bedeutung auf dem Markt der Anlagemünzen dar, da sie laut Gesetz in Deutschland auch in vollem Umfang umsatzsteuerpflichtig sind. Von der Münze Maple Leaf aus Palladium wurden im Jahr 2005 40.000 Stück in Kanada geprägt. Diese Münze hatte einen Nennwert von 50 CAD und ein Feingewicht von 1 Unze. Die Prägung von Platinmünzen mit dem Erkennungszeichen des Maple Leaf wurde in Kanada von 1988 bis 1999 durchgeführt. Somit sind heutzutage die Maple-Leaf-Münzen auch in Platin mit Nennwerten von 1 CAD bis 50 CAD und Feingewichten von 1/20 Unze bis 1 Unze in Umlauf. Eine Bedeutung als Anlagemünze hat aber auch das "Ahornblatt" in Silber, welches seit dem Jahr 1988 mit einem Feingewicht von 1 Unze und einem Nennwert von 5 CAD geprägt wird.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER