Prämienmünze

Zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert wurden einige Arten der Prämienmünze geprägt. Hierunter versteht man eine Münze, welche zur Auszeichnung bestimmter Taten oder Personen vergeben wurde. Jene Geldstücke sind sowohl in Form eines einfachen Talergewichts als auch als Doppeltaler erhältlich. Sonderformen der Prämienmünze stellen im Übrigen Medaillen sowie Klippen dar.

Auf den Prämienmünzen findet man Abbildungen unterschiedlichster Art. Die Geldstücke sind mit Motiven wie Köpfen, Wappentieren und sogar Städten ausgestattet. Einige Arten dieser Münze wurden zudem mit Edelsteinen verziert, wodurch diese ein besonders festliches Aussehen erhielten - in diesem Kontext bot man Prämientaler auch in den Varianten Bronze, Silber und Gold an.

In Fachkreisen werden diese Geldstücke als Vorläufer der Orden angesehen. Diese verwendete man nämlich nicht zum Bezahlen, sondern man stellte die Geldstücke in der Regel aus.

Der Prämientaler als besondere Form der Prämienmünze

Wie bereits erwähnt, sind von der beschriebenen Münze auch Taler im Umlauf. Diese haben in etwa die Größe eines doppelten Speciesthalers und bestehen zumeist aus Silber. Auf Grund ihres größeren Durchmessers lassen sich Verzierungen sowie Motive leichter erkennen, weshalb sich dieses Geldstück gut zum Aufbewahren in einer Auslage eignet.

Mittlerweile gibt es deshalb auch etliche Personen, welche sich in erster Linie auf das Sammeln unterschiedlicher Varianten der Prämienmünze spezialisiert haben. Dabei wird des Öfteren auch zu Geldstücken, die aus verschiedenen Materialien bestehen, gegriffen.

Die edelste Form der Prämienmünze ist aus Gold gemacht, was sich unter anderem am Gewicht derselben erkennen lässt. Die vergoldeten Prämientaler erfreuen sich vor allem wegen ihrer edlen, glänzenden Oberfläche großer Beliebtheit. Auf Grund dieser Eigenschaft werden die Goldmünzen auch gerne als Geschenk weitergegeben.

Mittlerweile sind Sammlermünzen dieser Art deshalb des Öfteren in Privatbesitz und werden über Annoncen zum Verkauf angeboten.

Wie kommt man zu einer Prämienmünze?

Diese Art der Münze erfreut sich nicht nur auf Grund ihres Sammlerwertes, sondern auch wegen ihrer Ansehnlichkeit großer Beliebtheit. Daher sind diese Geldstücke bei etlichen Händlern zu finden, sowohl auf herkömmlichem Wege als auch Online.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER