Rechenpfennig

Ein Rechenpfennig erinnert äußerlich stark an eine Münze und wird oftmals als diese verwendet. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Metallmarke, die keinen Wert an sich hat und auch nicht als Zahlungsmittel verwendet werden kann. Der Rechenpfennig wurde zum Rechnen mit dem Rechenbrett genutzt. Bereits im 13. und 14. Jahrhundert kannte man Rechenpfennige und nutzte sie als Hilfsmittel für komplizierte Rechnungen.

Der Rechenpfennig und seine Ursprünge

Für die Herstellung der Rechenpfennige gab es sogar einen eigenen Berufszweig, die Rechenpfennigmacher. Auf Grund der Ähnlichkeit zu Münzen gab es aber auch viele Münzmeister, die sich mit der Fertigung beschäftigten.

Berühmt wurden die Rechenpfennige im 16. Jahrhundert. Da sie das Rechnen deutlich erleichterten, gewannen sie in dieser Zeit rasant an Popularität. In Nürnberg wurden die meisten Exemplare hergestellt. Von dort aus verbreiteten sich die praktischen Hilfsmittel in ganz Europa und wurden noch bis ins 19. Jahrhundert regelmäßig genutzt. Auch in den Niederlanden fanden die Pfennige großen Anklang und wurden dort sogar selbst produziert.

Im 16. und 17. Jahrhundert entdeckte man ein weiteres Potenzial der beliebten Rechenhilfen. So wurden sie als Propagandamittel gezielt verbreitet und mit politischen Szenen versehen.

In der Regel wurden Rechenpfennige aus Kupfer oder Messing gefertigt. Es gibt aber auch Modelle aus Blei, Zinn, Silber und Gold.

Das Ende der Rechenpfennige

Im 18. Jahrhundert bekamen die Rechenpfennige Konkurrenz, denn das schriftliche Rechnen setzte sich nach und nach durch. Dennoch wurden sie noch bis ins 19 Jahrhundert produziert, bis sie schließlich überflüssig wurden.

Heute sind sie als Rechenhilfe größtenteils wertlos, da es viel effektivere Methoden gibt. Dennoch ist ein Rechenpfennig ein wunderbarer Zeitzeuge, der durch seine Gestaltung nicht nur verrät, wie die Leute damals gerechnet haben, sondern auch politische Grundstimmungen erahnen lässt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER