Asien

Bei Münzensammlern in Europa werden Münzen aus Asien immer beliebter. 2014 kamen sogar asiatische Münzexperten nach Europa, und zwar nach Paris, um zu helfen, Münzen aus Asien richtig zu bestimmen und zu bewerten. Einen besonderen Stellenwert unter den Geldmünzen aus Asien nehmen chinesische Münzen ein.

Regionale Einteilung asiatischer Prägungen

Das Gebiet, dem Metallgeld aus Asien zuzurechnen ist, umfasst Ostasien, Südasien, Südostasien, Vorderasien und Zentralasien. China führt den Bestand asiatischer Prägungen in Ostasien an. Diesem Gebiet sind außerdem Hongkong, Taiwan, Südkorea, Japan, Nordkorea, die Mongolei und Macau zugeordnet. Unter Südasien werden Prägungen aus Sri Lanka, Bangladesch, Pakistan, Bhutan, Nepal, Indien und den Malediven zusammengefasst. Der Bereich Südostasien enthält Vietnam, Brunei, Osttimor, Französisch Indochina, Thailand, Kambodscha, Singapur, Laos, Philippinen, Malaysia und Myanmar. In die Kategorie Vorderasien fallen die Gebiete der ehemaligen Sowjetunion sowie die Türkei, die arabischen Staaten und Israel. Die letzte Kategorie für Prägungen aus Asien ist Zentralasien. Dazu gehören Afghanistan, Usbekistan, Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisistan und Tadschikistan. Der Sammlerbereich Asien bietet also eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Präge- und Fundorte. Hier sei beispielhaft für Münzen aus Asien auf chinesische Prägungen eingegangen.

Asiatische Münzgeschichte am Beispiel Chinas

In der langen Geschichte Chinas sind Geldmünzen seit etwa 2000 Jahren bekannt. Das neuere Münzsystem der Chinesen seit etwa Mitte des 19. Jahrhunderts ist zu unterteilen in das originale chinesische Münzssystem, das chinesische Dollarsystem, das System von Hongkong und das System von Macao. Um die Datierung der Münzen zu verstehen, sollte sich der Sammler mit der Geschichte des asiatischen Landes befassen, dessen Exponate er sammelt. So ist beispielsweise bei chinesischen Prägungen das Wissen über die Dynastien Chinas von Vorteil. Das Sammelgebiet kann historisch grob eingeteilt werden in Prägungen der Dynastien bis 1911 und in Münzen aus der Zeit der Republik China in den Jahren 1912 bis 1949. Die letzte Epoche ab 1950 kann aufgeteilt werden in Münzen aus der Volksrepublik China, Taiwan, Hongkong, Macao und Mandschuko.

Jede asiatische Region ist für sich komplex

Am Beispiel China zeigt sich, wie komplex das Hintergrundwissen des Sammlers ist, damit er seine Sammlung von Münzen aus Asien wirklich versteht. So hat jede der oben genannten Regionen ihre Besonderheiten, die für Datierung, Verortung und Verständnis des historischen Zusammenhangs rund um die Münzen wichtig sind.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER