Estnische Krone

Die Estnische Krone war die Währung der Republik Estland von 1928 bis 1940 und erneut nach der Unabhängigkeit zwischen 1992 und 2010. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass die Krone in Estland bereits 2007 durch den Euro ersetzt werden sollte. Das Land erfüllte jedoch die Konvergenzkriterien zunächst nicht. Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit der Baltischen Staaten war die Estnische Krone zunächst mit einem festen Wechselkurs an die Deutsche Mark gekoppelt, diese Verbindung ging 2002 in ein festes Kursverhältnis zum Euro über. Die Estnische Krone war in einhundert Senti unterteilt. Geldscheine waren mit den Werten von einer Krone (Kroon) bis fünfhundert Kronen (Krooni) in Umlauf, während Münzen Werte zwischen einem Senti und zwei Krooni aufwiesen. Bei der Wiedereinführung der Estnischen Krone als Zahlungsmittel, nach dem Wiedererlangen der staatlichen Unabhängigkeit, wurde auf den Münzwert 25 Senti verzichtet. Zugleich stellte die Münze zu 5 Senti die kleinste Bargeldeinheit in Estland dar. Die frühere 2-Krooni-Münze wurde durch eine Münze im Wert von 5 Kronen ersetzt. Alle nach der Unabhängigkeit Estlands von der Sowjetunion geprägten Münzen bestehen überwiegend aus Kupfer.

Estnische Sammlermünzen

Neben den regulären Kursmünzen ließ die Eesti Pank als Zentralbank Estlands unterschiedliche Sammlermünzen prägen. Bei Münzsammlern beliebt sind die Silbermünzen mit Werten von 25 und 50 Kronen aus dem Jahr 2010 sowie die aus demselben Prägejahr stammende Goldmünze im Nominalwert von 100 Krooni. Eine der wertvollsten estnischen Münzen ist die 100-Krooni-Platinmünze aus dem Jahr 2008.

Ende der Estnischen Krone

Mit dem Beitritt Estlands zur Euro-Zone und der Euro-Bargeldeinführung endete die Existenz der Estnischen Krone als Zahlungsmittel. Die Übergangsphase mit beiden Währungen als Zahlungsmittel währte lediglich vierzehn Tage, wobei die Händler angewiesen waren, das Wechselgeld nach Möglichkeit in Euro auszugeben. Die estnische Zentralbank (Eesti Pank) tauscht sowohl Banknoten als auch Münzen unbegrenzt und kostenfrei in Euro um. Für Sammler bietet die Estnische Krone mit den Scheinen und Münzen aus der Zeit von 1928 bis 1940 und den Zahlungsmitteln aus den Jahren 1992 bis 2010 gleich zwei abgeschlossene Sammelgebiete. Da Estland ein kleines Land ist, sind die Auflagen der einzelnen Münzen nicht sehr hoch. Somit lassen gut erhaltene Münzen der Estnischen Krone eine regelmäßige Steigerung ihres Sammlerwertes erwarten.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER