Fields-Medaille (offizieller Name: International Medal for Outstanding Discoveries in Mathematics)

Die Fields-Medaille gehört zu den höchsten Auszeichnungen, die in der Mathematik vergeben werden kann. Die Medaille wird alle vier Jahre für herausragende Leistungen im Bereich der Mathematik verliehen, wobei je Verleihung zwei bis vier Preisträger ausgezeichnet werden.

Die Einrichtung des Preises

Der Name geht auf den kanadischen Mathematiker John Charles Fields zurück, der die Einrichtung eines Preises für Mathematik anstieß und 47.000 Dollar Stiftungskapital hinterließ. Obwohl einer der Wünsche von Field war, dass keine Person mit der Medaille verbunden sein sollte, setzte sich dann doch die Bezeichnung Fields-Medaille durch. Dies dürfte entgegen der Wünsche des Initiators sicherlich auch an der offiziellen Bezeichnung der Medaille liegen, denn diese lautet "International Medal for Outstanding Discoveries in Mathematics" oder auf Deutsch "Internationale Medaille für herausragende Entdeckungen in der Mathematik". Erstmals verliehen wurde die Medaille im Jahr 1936.

Das Aussehen der Fields-Medialle

Entworfen wurde die aus Gold geprägte Medaille von dem kanadischen Bildhauer Robert Tait McKenzie. Die Vorderseite zeigt den Kopf von Archimedes im Profil, umrahmt von der lateinischen Inschrift "TRANSIRE SVVM PECTVS MVNDOQVE POTIRI", zu Deutsch in etwa "Den eigenen Verstand überschreiten und sich der Welt bemächtigen". Daneben befinden sich auf der Vorderseite die Initialen des Künstlers RTM sowie die Jahreszahl 1933 in römischer Schreibweise MCMXXXIII. Bestimmendes Merkmal der Rückseite ist die Inschrift "CONGREGATI / EX TOTO ORBE / MATHEMATICI / OB SCRIPTA INSIGNIA / TRIBVERE", was in der Übersetzung in etwa lautet „Die aus der ganzen Welt zusammengekommenen Mathematiker verliehen auf Grund ausgezeichneter Schriften“. Hinter der Inschrift befindet sich ein Lorbeerblatt vor einer Kugel in einem Zylinder. Der Name des jeweiligen Preisträgers wird auf dem Münzrand eingraviert. Geprägt werden die Fields-Medaillen von der Royal Canadian Mint, der kanadischen Münzprägeanstalt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER