Zypern-Pfund

Das Zypern-Pfund war bis zum 31. Dezember 2007 die gesetzliche Währung in Zypern und auch auf den britischen Militärbasen Dekelia und Akrotiri. Die Zentralbank von Zypern ist der Herausgeber des Zypern-Pfunds.

Das Zypern-Pfund als Währung

Bis zur Einführung des Euros gab es 1-, 2-, 5-, 10-, 20- und auch 50 Cent-Stücke auf Zypern. Bei den Banknoten waren es 1, 5, 10 und auch 20 Pfund. Die 1878 eingeführte Währung war mit dem Verhältnis 1:1 an das britische Pfund angebunden. Jedoch war seit der Unabhängigkeit Zyperns im Jahre 1960 der Wechselkurs nicht mehr gebunden, sondern variabel. Als das britische Pfund abgewertet wurde, kam es ab dem Jahre 1971 zu einer merkbaren Unterscheidung des Kurses. Ab dem Jahre 1983 wurde das zyprische Pfund in 100 Cent unterteilt, davor waren es 100 Mils. Jedoch wurde das Zypern-Pfund nicht international gehandelt. Der Wechselkurs wird durch die Geschäftsbanken täglich neu festgesetzt und das gegenüber sämtlichen Handelswährungen im Ausland. Die Zentralbank hingegen bewertete das Zypern-Pfund ebenfalls täglich, jedoch gegenüber dem Euro, dem Pfund Sterling und dem US-Dollar. Die Banknoten des Zypern-Pfunds waren in beiden Amtssprachen von Zypern, also auf Griechisch und auch auf Türkisch auf der Vorderseite beschriftet. Auf der Rückseite der Scheine war auf Englisch der Nennwert und der Name der herausgebenden Bank, der "Central Bank of Cyprus". Nach Zypern konnten Gold oder auch Devisen bis zu einer Höhe von 12.500 Euro ein-, bzw. ausgeführt werden. Das war jedoch nur bis zum Beitritt zur EU und bis zur Einführung des Euros möglich.

Der Beitritt Zyperns zur EU und zum Wechselkursmechanismus II

Am 1. Mai 2004 ist Zypern offiziell der Europäischen Union beigetreten. Am 29. April 2005 trat Zypern zusammen mit Lettland und Malta dem Wechselkursmechanismus II bei. Den Antrag zur Aufnahme in die EWWU wurde durch Zypern am 12. Februar 2007 gestellt. Am 5. Juni kam es zur Abstimmung durch die letzte Instanz der Finanzminister, sodass Zypern nun der EWWU beitreten konnte. Die EU-Finanzminister setzten am 10. Juli den Wechselkurs von 0,585274 Pfund zu 1 Euro fest. Im Jahre 2008 kam es zu Jahresbeginn zur Einführung des Euros als offizielles Zahlungsmittel.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER