Deutsche Euromünzen

Deutsche Euro-Münzen sind die Münzen, die in Deutschland mit der gemeinsamen Währung Euro in Umlauf gebracht werden. Die deutschen Euro-Münzen erhielten am 1. Januar 2002 ihre Geltung als gesetzliches Zahlungsmittel.

Die Umlaufmünzen

Auf der nationalen Seite haben alle drei Münzreihen ein eigenes Motiv, welches bei der kleinsten Reihe der 1-, 2- und 5-Cent-Münzen durch Rolf Lederbogen entwickelt wurde. Hier ist auf der nationalen Seite Eichenlaub abgebildet. Die mittlere Reihe wurde durch Reinhart Heisdorff entworfen. Die 10-, 20- und 50-Cent-Stücke tragen als Motiv das Brandenburger Tor. Die beiden großen Münzen, das 1- und 2-Euro-Stück wurden durch Sneschana Russewa-Hoyer und Heinz Hoyer entwickelt und zeigen ebenfalls, den Pfennig- und Markstücken ähnlich, den Bundesadler. Deutsche Euro-Münzen werden in fünf Prägestätten hergestellt, die durch einen Buchstaben bei der Jahreszahl kenntlich gemacht wurden.

Die fehlerhaften Euro-Münzen

Zu Beginn der Münzproduktion kam es zu einem Fehler. Die Sterne waren hier nicht nach oben ausgerichtet, sondern stattdessen radial. Diese Münzen wurden vernichtet, wobei wenige der Münzen in Umlauf geraten sind. Seit 2007 wurden auch in Deutschland deutsche Euro-Münzen mit einem neuen Motiv auf der Vorderseite geprägt, sodass deutsche Euro-Münzen heute wesentlich seltener im Umlauf sind und ihre Anzahl im Jahr 2009 auf etwa 80% absank.

Deutsche Euro-Münzen als Gedenkmünzen

Neben den Umlaufmünzen gibt es auch deutsche Euro-Münzen, die als Gedenkmünzen geprägt wurden. Diese 10-Euro-Gedenkmünzen sind seit 2002 in Umlauf und sollen an bestimmte Ereignisse, Personen oder Sehenswürdigkeiten erinnern. Diese Gedenkmünzen werden zu jeweils gleichen Anteilen in den fünf Münzprägeanstalten hergestellt, jedoch werden diese Münzen nicht durch einen Prägebuchstaben gekennzeichnet. Nur minimale Unterschiede sorgen dafür, dass diese einer Münzstätte zugeordnet werden können. Seit dem Jahr 2011 wurden der Silbergehalt und damit auch das Gewicht aufgrund der gestiegenen Silberpreise reduziert. Zudem wird jeweils eine 100-Euro-Goldmünze pro Jahr herausgegeben. Außerdem wurde im Jahr 2002 die Euroeinführung durch eine 200-Euro-Münze gewürdigt. Darüber hinaus wurde durch das Bundesfinanzministerium bekannt gegeben, das nun auch (befristet auf sechs Jahre) eine Goldmünze mit dem Nennwert von 20 Euro erscheinen soll. Die 20-Euro-Münze wird aus einer 1/8 Unze Feingold geprägt. Im Gegensatz dazu werden die 100-Euro-Gedenkmünzen aus einer halben Unze Feingold und die 200-Euro-Goldmünzen aus einer ganzen Unze Feingold hergestellt.

Immer zuerst informiert!

Der BTN-Newsletter - damit Sie beim Thema Münzen immer auf dem neuesten Stand sind!

Sie haben Fragen, möchten Münzen bestellen oder eine Bestellung zurücksenden?
Wir rufen Sie zurück!


Sie möchten selber mit uns Kontakt aufnehmen?

  (0) 53 04/90 60 30
  (0) 53 04/90 60 33
 service@btn-muenzen.de

Ihr Service
NEWSLETTER